Blog

Cannabis erhöht Herzinfarktrate

Natürlich ist es kein Geheimnis, dass Sport guttut – Körper und Geist fit hält und hilft, Gewicht zu reduzieren. Damit dies auch gelingt und Sie Ihre persönliche körperliche Leistungsfähigkeit steigern, bieten wir Ihnen eine individuelle Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung.

Zum Artikel

Studie findet Wirkung von Vitamin C auf Motivation und Aufmerksamkeit

Natürlich ist es kein Geheimnis, dass Sport guttut – Körper und Geist fit hält und hilft, Gewicht zu reduzieren. Damit dies auch gelingt und Sie Ihre persönliche körperliche Leistungsfähigkeit steigern, bieten wir Ihnen eine individuelle Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung.

Zum Artikel

Schlaganfall & Herzinfarkt

Stündlich erleiden in der Schweiz sechs Menschen einen Herzinfarkt, Hirnschlag oder Herz-Kreislauf-Stillstand. Das sind mehr als 50‘000 Ereignisse pro Jahr, die akute Lebensgefahr bedeuten. Zur Risikogruppe gehören Raucher und Übergewichtige sowie Menschen, die aus Familien mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen stammen. Weitere Risikofaktoren sind Bluthochdruck, ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Zuckerkrankheit, Stress, sowie Arteriosklerose und Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern.

Zum Artikel

Fit und schlank in den Frühling

Es ist wieder so weit: Die Sonne strahlt, langsam taut der letzte Schnee, erste Narzissen und Osterglocken leiten den Frühling ein. Keine Frage der Frühling ist wunderschön, aber mit dem warmen Wetter werden auch die Kleider knapper und unsere Angst vor dem Spiegel wächst. Hier noch ein paar Speckröllchen und da noch ein Rettungsring. Und alle Jahre wieder sagen wir ihm den Kampf an.

Zum Artikel

Kneippen Sie schon?

Kalte Güsse, warmes Heusäckchen, innere Balance – das sogenannte „Kneippen“ war lange in Vergessenheit geraten. Dabei trifft die Gesundheitslehre des legendären Wasserdoktors Sebastian Kneipp eigentlich genau unseren Zeitgeist. Schon ihm ging es damals darum, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Im Mai dieses Jahres wäre er 200 Jahre alt geworden, der ganzheitliche Pfarrer, der sein eigenes Naturheilverfahren entwickelte: Es ist seit 2015 als UNESCO Kulturerbe anerkannt.

Zum Artikel

Ratgeber von Dr. Amineh Solberg

Lesen Sie hier die Veröffentlichungen von Dr. Amineh Solberg in „Swiss Regio“.

Zum Artikel

Corona

Das Corona-Thema ist durch die Medien omnipräsent, wir können ihm kaum entfliehen. Medien nutzen oft reisserische Überschriften, damit wir den zugehörigen Artikel lesen oder das jeweilige Video anklicken. Das kann unser Gehirn in einen Alarmmodus versetzen und den Körper mit Stresshormonen fluten.

Zum Artikel

Grippeimpfung - jetzt erst recht

So schützen Sie sich und andere. Hygiene- und Verhaltensregeln sind seit Monaten unser ständiger Begleiter: Regelmässiges Händewaschen, Vermeiden von Händeschütteln, Abstand halten oder Maske tragen, Kontakte reduzieren und zu Hause bleiben bei Symptomen. Diese Corona-Regeln haben massgebend dazu beigetragen, dass die Grippewelle im letzten Herbst und Winter deutlich ausgebremst werden konnte. Doch Vorsicht ist geboten: Die Grippe ist damit nicht verschwunden und die Grippesaison beginnt bald.

Zum Artikel

Selbstheilung - Der Arzt in Dir!

Für jedes gesundheitliche Problem gibt es einen Spezialisten: Augenarzt, Chirurg, Hautarzt, Internist... Aber dem wichtigsten Arzt, dem inneren Arzt, vertrauen wir immer weniger. Und doch erleben wir das Wunder der Selbstheilung tagtäglich, z.B. ein Schnitt in den Finger heilt wie von selbst und einige Tage später ist kaum noch etwas an der Wunde zu sehen. Eine lästige Erkältung schütteln wir nach ein paar Tagen ab und gebrochene Knochen heilen in der Regel auch von alleine.

Zum Artikel

Mit gutem Vorsatz ins neue Jahr! Nie mehr rauchen!

Der Jahreswechsel ist die Zeit der Besinnung, Bilanzen und vieler, vieler guter Vorsätze. An vorderster Stelle stehen dabei das Thema Gesundheit und Rauchen. Genuss, Gewohnheit, Sucht- das Päckchen Zigaretten gehört bei vielen Menschen zum Alltag. Fast jeder dritte Mann und jede vierte Frau in der Schweiz rauchen. Jedoch möchten 61% der Befragten gerne aufhören. Warum ist es so schwer davon loszukommen? Dabei gibt es viele Gründe es dennoch zu tun!

Zum Artikel